• Was ich aus den letzten Monaten gelernt habe.

    Wer hätte das gedacht. Das Jahr 2020 verläuft so ganz anders, als wir uns das alle vorgestellt haben. Wir haben vieles geplant, uns einiges erhofft, Urlaube gebucht, uns auf viele große Feiern gefreut und nichts davon werden wir dieses Jahr erleben. Zumindest nicht so, wie wir gedacht haben. Ich habe auch mit einem unglaublichen Jahr 2020 gerechnet, sicherlich aber nicht mit einer Pandemie, die mich dazu zwingt, mein Café zu schließen. Damit rechnet man so einfach nicht. Niemand schaut beim Jahreswechsel in den Sternenhimmel und träumt von einem Virus, der alles lahmlegt. Corona steh in keinem Businessplan eines Unternehmens und sicherlich auch in keinem anderen Plan von uns allen. Und…

  • Teil 3 von 3

    „Nein, verdammt ist es nicht. Du wolltest mal das, wofür du die Menschen auf der Bühne fasziniert angestarrt hast. Du willst diese Begeisterung spüren. Du willst dich selbst, aber auch andere Menschen zum Staunen bringen. Du willst deinem Leben einen Sinn geben. Du willst zeigen, wer du bist.“

  • Teil 2 von 3

    Zumindest begann ich mich ab diesem Zeitpunkt für Persönlichkeitsentwicklung zu interessieren. Währenddessen hatte ich auch bereits mein Studium begonnen. Und auch wenn ich heute nicht nochmal Wirtschaft und Psychologie studieren würde, nahm ich zumindest eine Menge mit, was die Psychologie eines Menschen betrifft. Etwas, was mir bis heute sehr viel geholfen hat.