be unique

Teil 3 von 3

„Nein, verdammt ist es nicht. Du wolltest mal das, wofür du die Menschen auf der Bühne fasziniert angestarrt hast. Du willst diese Begeisterung spüren. Du willst dich selbst, aber auch andere Menschen zum Staunen bringen. Du willst deinem Leben einen Sinn geben. Du willst zeigen, wer du bist.“

Ich schwöre dir genau so ist es passiert. Ich stand auf, nahm die Suppe, stellte sie zurück in den Wagen, rief meinen Freund und meine Eltern an und sagte: Ich komme nach Hause. Keine Sekunde länger bleibe ich. Und so kehrte ich noch am selben Tag der Klinik den Rücken und begann die wichtigste Reise meines Lebens. Die Reise zu mir selbst.

Und jetzt denkst du bestimmt, woah, das war bestimmt eine lange, anstrengende Reise. Aber das ist genau der Punkt worauf ich hinaus will. Die Reise zu dir selbst muss nicht lange dauern. Es kommt nur darauf an, dass du dir währenddessen die richtigen Fragen stellst. So kam es, dass ich in diesem Monat, Februar 2019, mich selbst kennen lernte. Mein wahres Ich. Mein inneres Kind, das schon so lange wusste was es vom Leben will. In diesen einem Monat änderte sich meine ganze Sichtweise. Irgendwie veränderte sich alles und gleichzeitig doch so wenig. Doch das was sich änderte, veränderte mein Leben.

Heute bin ich unglaublich dankbar, dass ich diese Erfahrung machen durfte. Früher sagte ich immer: „Manchmal gibt es mehr zwischen Himmel und Erde, als wir uns vorstellen können.“ Heute sag ich: „Wir leben in einer Welt, in der alles möglich ist“. Was an diesem Mittagstisch, in dieser Klinik passiert ist, ist so unglaublich, so surreal und doch so real. Ich bin dankbar es erlebt zu haben, ich bin dankbar, dass mein Körper und meine Seele mir klar gemacht haben, dass ich auf einem völlig falschen Dampfer unterwegs war.

Im Februar 2019 beschloss ich fortan ich selbst zu sein. Meiner Begeisterung zu folgen und mein Leben so zu leben, wie ich es will. Ohne Einfluss von außen. Und das bedeutet nicht, dass du dann jedem Fehler, jedem Hindernis erhaben bist. Nein ich glaube die Reise, auf die man sich da begibt, geht ein Leben lang. Man stolpert immer wieder, über sich, sein Ego, Verhaltensmuster, über Andere, einfach um ehrlich zu sein übers „Mensch sein“. Doch ein Punkt und zwar der elementare „Point of Life“ hat sich geändert. Du weißt wieder wer du bist. Du vertraust dir selbst bedingungslos und vor allem, du kannst dich selbst wieder lieben. Und damit lässt es sich jedem Problem mit einer anderen, offeneren und vertrauensvolleren Sichtweise begegnen.

Das ist der Grund warum es jetzt „be unique“ gibt und warum ich das Oh happy Café gegründet hab.  Erinnerst du dich noch an das kleine Mädchen, dass die Menschen auf der Bühne bewundert hat? Dieses kleine Mädchen hat es geschafft ihre eigene Begeisterung nach außen zu bringen. Ich hab die Bühne meines Lebens gefunden. Ich will dir und ich will jedem zeigen, wie einzigartig er ist. Das jeder die Möglichkeit hat, aber auch die Chance ergreifen sollte für seine Träume loszugehen. Denn wozu ist das Leben da, als nicht genau dazu. Es zu LEBEN. Die Welt zu einem besseren Ort zu machen, weil es tausende, ja Millionen Menschen gibt, die sie mit ihrer Einzigartigkeit so bunt und so lebenswert machen.

Be unique ist dazu da, dir den letzten Schubser zu geben, den du brauchst um dein Leben zur deiner Bühne zu machen. Eine Bühne auf der du entscheidest was passiert. Auf der du deine Begeisterung zum Ausdruck bringen kannst. Eine Bühne auf der du dich frei entfalten kannst. Und wenn du irgendwann am Ende deines Lebens von dieser Bühne abgehst, dann doch bitte aber nur mit einem tobenden Applaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.